07251 - 367030

  Verlagsprogramm herunterladen

  Infos für Gemeinden

  Infos für Autoren

Unsere Neuerscheinungen

Neu
ab 17.07.2024
Rechnende Bürgermeister ISBN 978-3-95505-454-0
Die „Rechnenden Bürgermeister“ verwalteten in der Frühen Neuzeit die Finanzen der Residenzstadt Stuttgart. Die im Stadtarchiv zu großen Teilen erhaltenen Rechnungsunterlagen sind das „Gedächtnis“ dieser Tätigkeit. Darin spiegeln sich zahllose Details des Wirtschaftslebens aus drei Jahrhunderten, des städtischen Alltags wie auch der großen Politik. Zugleich bemühten sich die Bürgermeister stets um die „Memoria“ an ihre eigene Person, sei es durch wohltätige Stiftungen, oder auch repräsentative Porträts, die heute in der Gemäldesammlung des Stadtarchivs aufbewahrt werden. Der vorliegende Band, entstanden aus einem Ausstellungsprojekt des Jahres 2019, widmet sich diesen beiden Dimensionen von Erinnerung. Er präsentiert neue Forschungsergebnisse zur Stuttgarter Stadtgeschichte der Frühen Neuzeit und gibt zugleich Einblick in ältere Quellenbestände des Stadtarchivs, die bisher kaum im öffentlichen Bewusstsein standen. Katharina Beiergrößlein und Bettina Kunz, Rechnende Bürgermeister. Geld, Macht und Erinnerung im vormodernen Stuttgar.t 192 Seiten mit 65 Farb- und Schwarz-Weiß Abbildungen, Broschur. ISBN 978-3-95505-454-0. EUR 25,00.

25,00 €*
Neu
ab 01.07.2024
Flora Germanica ISBN 978-3-95505-466-3
Der vollständige Atlas der deutschen Flora Die so genannten „kritischen Gattungen“ bestehen jeweils aus einer Vielzahl von schwer bestimmbaren Kleinarten. Meist entstehen diese Sippen durch Stabilisierung von polyploiden Hybriden, die sich anschließend apomiktisch, also asexuell fortpflanzen und deswegen zumindest zeitweise einen Evolutionsvorteil besitzen. Die Artdefinition in diesen Gruppen ist oft noch im Fluss, weswegen manche Ergebnisse vorläufigen Charakter haben und einige Sippen nur Arbeitsnamen tragen. Es bleiben auch noch viele Fragen zum Schutzstatus und Erhalt der oft nur kleinräumig verbreiteten Populationen. Für diese Gruppen gibt es in Mitteleuropa jeweils nur wenige Spezialisten, die sich in oft jahrzehntelanger Arbeit der Erforschung widmen. Praktisch alle waren am vorliegenden Werk als Autoren oder Revisoren beteiligt. In Band 3 sind insgesamt ca. 850 Arten und über 1.500 Unterarten enthalten – erstmals für Deutschland mehr oder weniger vollständig: • Rubus (Brombeeren, Familie Rosaceae) mit fast 500 beschriebenen Arten und noch wesentlich mehr unbenannten Lokalsippen. • Günter Gottschlich: Hieracium und Pilosella (Habichtskräuter, Familie Asteraceae) mit rund 200 beschriebenen Arten und über 1.500 Unterarten. • Alchemilla (Frauenmäntel, Familie Rosaceae) mit 55 heimischen und 5 verwilderten Arten. • Sorbus und Verwandte (Mehl-, Vogel- und Elsbeeren, Familie Rosaceae) mit 44 beschriebenen Arten, etlichen Hybriden sowie unbenannten Lokalsippen. • Die Festuca-ovina-Gruppe (Schafschwingel, Familie Poaceae) mit 34 Arten (inklusive angrenzender Gebiete in Frankreich). • Die Portulaca-oleracea-Gruppe (Portulak, Familie Portulacaceae) mit 6 – 10 kaum bekannten Kleinarten. • Schließlich die Draba-verna-Gruppe (früher Erophila, Hungerblümchen, Familie Brassicaceae) mit 3 – 20 Arten je nach Abgrenzung. Außerdem werden 23 Arten neu für die Wissenschaft beschrieben. Auch einige grenznah vorkommende Arten aus Nachbarländern wurden aufgenommen, da Vorkommen in Deutschland möglich sind. Gegenüber den Hauptbänden 1 und 2 werden die Arten umfangreicher dokumentiert, oft mit Herbarexemplaren, um ihre Bestimmung etwas zu erleichtern. Michael Hassler (Hrsg.), Flora Germanica. Alle Farn- und Blütenpflanzen Deutschlands in Text und Bild. Band 3 (Kritische Gattungen 1). 824 Seiten mit zahlreichen Farbabbildungen, fester Einband im repräsentativen Großformat. ISBN 978-3-95505-466-3. EUR 80,00.

80,00 €*
Neu
ab 30.06.2024
Die Nylon ISBN 978-3-95505-274-4
Erscheint im Frühsommer 2024 „Ich schaff’ bei der NYLON!“ Diese bei den Einheimischen gebräuchliche Bezeichnung stammt noch aus der Zeit, als das Östringer Faserwerk unter der Bezeichnung „Nylon Faserwerke GmbH“ von den British Nylon Spinners (BNS) gegründet wurde. Kurz darauf übernahm ICI die Werke der BNS. Doch warum baute damals eines der größten Chemie­unternehmen der Welt eine Fabrik ausgerechnet mitten im Kraichgau auf dem Land? Warum entstanden gerade dort wegweisende Entwicklungen wie Hochgeschwindigkeitswickler oder die ersten Mikrofasern und sogar das heute weltweit führende Unternehmen für kommerzielle Softwareanwendungen, die SAP? Diesen und weiteren spannenden Fragen gehen die Autoren mit dieser Chronologie akribisch auf den Grund. Das Buch beschreibt nicht nur die Erfindung von Nylon und Perlon und deren Patentvergaben, sondern auch Aufstieg und Niedergang der Chemiefaser­produktion in Deutschland und Europa. Beleuchtet wird auch, warum der Chemieriese ICI sang- und klanglos von der Bildfläche verschwand. Und was wurde aus dem riesigen Areal der ehemaligen Faserfabrik? Wer arbeitet und produziert heute dort? Auch die Wiederbelebung durch einen Industriepark ist eine Erfolgsgeschichte. Den Verfassern ist es gelungen, eine unglaubliche Menge an Informationen zu sichten und mit Unterstützung vieler Zeitzeugen und Wegbegleiter eine an sich trockene Materie lebhaft und lesenswert zu beschreiben. Sie leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zur Beschreibung der wirtschaftlichen Entwicklung Östringens und der Region, aber auch der Textil- und Chemiefaserindustrie. Weitere Infos unter dienylon.de Stadt Östringen (Hrsg.), Die Nylon. Die Geschichte des Östringer Faserwerks. Rund 248 Seiten und durchgehend vierfarbig illustriert, fester Einband. ISBN 978-3-95505-274-4. EUR 24,80.

24,80 €*
Neu
ab 24.06.2024
Quellen, Leben und Verehrung Theodards ISBN 978-3-95505-453-3
Die hier vorgelegte Abhandlung über Quellen, Leben und Nachleben Theodards stellt eine erste eingehendere Untersuchung dieses bisher wenig bekannten Bischofs von Maastricht dar. Im Teil A der Schrift findet man alle Theodard betreffenden Quellenzeugnisse vom 7. bis 14. Jahrhundert in lateinischer und deutscher Sprache mit einführenden Erklärungen nebeneinander zusammengestellt. Diese Quellentexte bilden das Fundament jeder ernsthaften Beschäftigung mit Theodard sowohl für Historiker als auch Nicht-Historiker. Im Teil B wurde auf dieser Grundlage und mit Hilfe weiterer Quellen sowie älterer und neuerer Sekundärliteratur ein, so gut es geht, fassbares Lebensbild Theodards vor dem Hintergrund seiner Zeit erstellt. Theodards Eckdaten lauten: geboren vor 620 im Frankenreich Galliens, um 650 Bischof von Maastricht, ermordet zwischen 670 und 673/675 fernab seines Bischofssitzes am Nordrand des Bienwaldes bei Rülzheim nahe Speyer, nachdem er in eine Unglücksspirale geraten war. Seine Reise in die Fremde blieb ohne Wiederkehr; nur seine zerstückelten Gebeine fanden den Weg zurück. Teil C des Buches bietet eine ausführliche, illustrierte Verehrungsgeschichte des heiligen Bischofs und Märtyrers über die Jahrhunderte hin bis heute, sowohl im nördlichen Raum der Bistümer Maastricht, Lüttich und Roermond wie im südlichen Raum des Bistums Speyer am Rhein. Zu größerer Bekanntheit wuchs Theodard nie heran. Er blieb immer ein Regional- oder Lokalheiliger. Und doch wird man sagen dürfen: Ohne ihn wäre die Propriumsgeschichte der Diözesen im Norden wie Süden des ehemaligen Merowingerreiches Austrasien sehr viel ärmer ausgefallen. Rudolf Kern, Quellen, Leben und Verehrung Theodards, eines bei Rülzheim ermordeten frühmittelalterlichen Bischofs aus Maastricht. 360 Seiten mit 84 Schwarz-Weiß-Abbildungen, fester Einband. ISBN 978-3-95505-453-3. EUR 29,80.

29,80 €*
Neu
ab 20.06.2024
Eggenstein-Leopoldshafen 1974-2024 ISBN 978-3-95505-457-1
1974 schlossen sich die beiden bis dahin selbstständigen Dörfer Eggenstein und Leopoldshafen zur neuen Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen zusammen. 2024 sind fünfzig Jahre vergangen – fünfzig Jahre des Zusammenwachsens. Das Buch, das an die beiden Vorläuferbände zur Geschichte Eggensteins und Leopoldshafens anschließt, gibt eine Übersicht über die vielfältigen, zum Teil völlig überraschenden Veränderungen in diesen fünf Jahrzehnten – in der Kommunalpolitik, in der demographischen Entwicklung, in den heute so aktuellen Fragen der Energie und Verkehrswende sowie des Natur- und Umweltschutzes, um nur ein paar Themen zu nennen. Außerdem darf ein Überblick über den Ausbau des reichhaltigen kommunalen Angebots an Freizeit- und Kultureinrichtungen genauso wenig fehlen wie der über die lebendige Vereinswelt. Reich illustriert, veranschaulicht der Band, warum die Gemeinde das Motto „Wohlfühlen in Vielfalt“ für sich gewählt hat. Konrad Dussel, mit Beiträgen von Katrin Kranich, Eggenstein-Leopoldshafen 1974-2024. 50 Jahre des Zusammenwachsens. Herausgegeben von der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen. 156 Seiten mit 243 Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen, fester Einband. ISBN 978-3-95505-457-1. EUR 24,00.

24,00 €*
Neu
ab 18.06.2024
Napoleons Schwiegersohn – Großherzog Karl Ludwig Friedrich von Baden (1786–1818) ISBN 978-3-95505-448-9
Wie wird man der Schwiegersohn des mächtigsten Mannes in Europa? Wie lebt man mit einer Frau, die glaubt, einen besseren Ehemann verdient zu haben? Wie oft muss man nachgeben, wenn ein unumschränkter Herrscher Forderungen stellt? Wie kann man seine Haut retten, wenn eine Allianz aller europäischen Mächte den mächtigen Schwiegervater zu Fall bringt? Wie kann man ein aus kleinen und kleinsten Herrschaften bestehendes Land strukturieren und organisieren, damit es regiert werden kann und auch stürmische Zeiten übersteht? Antworten gibt die vorliegende, erste umfassende Lebensbeschreibung des Großherzogs Karl Ludwig Friedrich von Baden. Sie öffnet den Blick auf einen umstrittenen Landesherrn, dem nicht wenige Zeitgenossen die Regierungsfähigkeit absprachen. Manche entschuldigten seine Charaktermängel mit einem Hinweis auf eine missratene Erziehung. Aber – trotz aller berechtigter Kritik an seiner Person – muss man anerkennen, dass er es verstand, sich mit klugen Beratern zu umgeben und auf sie zu hören. Sein bleibendes Verdienst ist es, dem Land Baden die erste freiheitliche Verfassung in Deutschland gegeben zu haben. Hans Merkle, Napoleons Schwiegersohn – Großherzog Karl Ludwig Friedrich von Baden (1786–1818). Sein Leben, seine Zeit. 232 Seiten mit 54 Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen, fester Einband. ISBN 978-3-95505-448-9. EUR 24,80.

24,80 €*
Neu
ab 12.06.2024
Interessantes aus dem Landkreis - Menschen und Geschichten 2024 ISBN 978-3-95505-469-4
Aus dem Inhalt: Highlights 2023 – Das Jahr im Rückblick Floating-PV im Landkreis Rastatt Blick über den Rhein ins Elsass Künstliche Intelligenz (KI) in der Schule Die Jugendparlamente im Landkreis Rastatt Deutsch-finnische Kunstwerkstatttage in Schloss Rotenfels Außenstelle des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg Sigmund Wild – ein Künstlerleben Wie und warum der alte Großherzog nach Kuppenheim kam Hahnenschrei am Schwarzwasser – Ein Landkrimi in Lichtenau-Ulm sowie ein diebisches Vergnügen Der Gemeine Pfennig von Gernsbach in der Grafschaft Eberstein von 1497 Jahre des Wandels – Ein Rückblick auf die erste Stadtkernsanierung in Gaggenau Karl Kohlbecker – Ein moderner Architekt im „Dritten Reich“ und der jungen Bundesrepublik Die Grüne Wand am Bau 50 des Mercedes-Benz Werks in Gaggenau Lukas Kwasniok – Der Enter-Trainer aus Muggensturm Rechenmaschinen für die Welt – Zur Geschichte der Rastatter Rechenmaschinenfabriken Thales und Schubert Joseph Sauer, Martin Heidegger und Unzhurst Der Bildhauer Otto Feist (1872 – 1939) Die Rückkehr der Biber in den Landkreis Rastatt 75 Jahre Turngau Mittelbaden-Murgtal 175 Jahre Badische Revolution „Lauter zusammengelaufenes Gesindel.“ – Erlebnisse des Preußen Ernst Friedrich von Krosigk in der Rebellenhochburg Rastatt, Juli 1849 Bücherecke im Heimatbuch Christian Dusch, Martin Walter, Interessantes aus dem Landkreis - Menschen und Geschichten 2024. Herausgegeben vom Landkreis Rastatt. Heimatbuch Rastatt. Landkreis Rastatt. einschl. der früheren Heimatbuchreihe "Um Rhein und Murg" (UU208), Band: 63. 248 Seiten mit 232 Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen, fester Einband. ISBN 978-3-95505-469-4. EUR 16,90.

16,90 €*
Neu
ab 11.06.2024
Ein "deftiges Mitmenschenherz" ISBN 978-3-95505-444-1
Alice Bensheimer erlangte ihre besondere Bedeutung durch ein enormes ehrenamtliches Engagement für die Stadt Mannheim in der Armenfürsorge und deutschlandweit mit Ihrer Arbeit als Schriftführerin des Bundes Deutscher Frauenvereine (BDF). Innerhalb von fünf Jahren überzeugte sie die verantwortlichen Stadtväter so von ihrer Arbeit in der Armenpflege, dass sie Aufnahme in der kommunalen Verwaltung fand, eines der zentralen Ziele der Frauenbewegung. Als Schriftführerin im Bund Deutscher Frauenvereine, ein Amt das sie von 1905 bis 1931 inne hatte, machte sie sich für diesen Verband unentbehrlich und wurde so zur Seele der frühen Frauenbewegung. Ihre besondere Begabung war ihre Fähigkeit Menschen, Vereine, Behörden und sonstige Einrichtungen miteinander zu vernetzen, wenn nötig, zu vermitteln oder sogar neu zu gründen. Ihre Arbeit bewirkte Synergieeffekte, die, ohne eine solche Persönlichkeit wie sie, der man gerne etwas zu Gefallen tat, nie zu erreichen gewesen wären. Bei allem persönlichen Engagement in der Frauenbewegung und für die Stadt Mannheim verlor sie nie ihr übergeordnetes Ziel aus den Augen, nämlich Frauen durch Erfahrungslernen „aus der Enge des Hauses in das Getriebe der Welt“ zu bringen. Neben der eigentlichen Biographie werden stadtgeschichtliche Aspekte, die Entwicklung der frühen Frauenbewegung, Fragen der jüdischen Lebenswelt und sozialgeschichtliche Probleme behandelt. Rosmarie Günther, Ein "deftiges Mitmenschenherz". Alice Bensheimer - eine Biografie. Herausgegeben durch Hermann Wiegand, Wilhelm Kreutz, den Mannheimer Altertumsverein von 1859 - Gesellschaft der Freunde Mannheims und der ehemaligen Kurpfalz, den Reiss-Engelhorn-Museen und dem MARCHIVUM. Aus der Reihe Mannheimer Historische Schriften: Band 12. 448 Seiten mit 105 Schwarz-Weiß-Abbildungen, fester Einband. ISBN 978-3-95505-444-1. EUR 29,80.

29,80 €*
Neu
ab 10.06.2024
Nah ist Und schwer zu fassen ISBN 978-3-95505-456-4
In seiner zweiten historischen Erzählung widmet sich der Verfasser der Lebensgeschichte der Neipperger Pfarrerstochter Wilhelmine Müller geb.Maisch, die ihre Gedichte – für eine Frau ihrer Zeit ungewöhnlich – unter eigenem Namen herausgab, sowie deren Haberschlachter Freundin, Friederike Schmid geb. Binder. Am Schicksal zweier eher ungleicher Pfarrerstöchter schildert er die Innen- und Außenwelt Württembergs am Ende des 18. und zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Es ist – vergleichbar unseren Tagen – eine Periode mit großen Veränderungen, Krisen, gar Revolutionen. Was es jedoch mit den einzelnen Menschen macht, ist noch einmal etwas ganz anderes. Die „gute alte Zeit“ ist oft ein sehr beschönigender Ausdruck für Tage, die wir selbst nicht erleben wollten, die uns jedoch vielleicht noch bevorstehen. Doch das Hölderlinzitat des Buchtitels hat ja eine Fortsetzung: „Nah ist Und schwer zu fassen der Gott. Wo aber Gefahr ist, wächst Das Rettende auch.“ Hans Rippmann, Nah ist Und schwer zu fassen. Die Geschichte zweier Frauen in stürmischen Zeiten. 192 Seiten mit 18 Schwarz-Weiß-Abbildungen, Broschur. ISBN 978-3-95505-456-4. EUR 16,90.

16,90 €*
Neu
"Natürliche Kinder" und "wilde Ehen" ISBN 978-3-95505-465-6
Während des 19. Jahrhunderts wurde in Yach – wie im gesamten Amtsbezirk Waldkirch – teilweise rund die Hälfte der Kinder nichtehelich geboren. „Natürliche Kinder“ wurden sie genannt und erregten ebenso Anstoß wie „wilde Ehen“ von Unverheirateten oder das Zusammenleben mehrerer Generationen lediger Mütter mit ihren Kindern. Anhand von Schicksalen einzelner Menschen gehen Ida Maria Vollmar, Karl Tränkle und Heiko Haumann den Fragen nach, warum es zu einer derartigen Entwicklung kam und wie die Lebenswelten der Betroffenen aussahen. Im Anhang sind originalgetreu Auszüge aus Gesetzen und Verordnungen abgedruckt, die für die geschilderten Zusammenhänge eine besondere Bedeutung haben. "Natürliche Kinder" und "wilde Ehen". Ein Blick auf dörfliche Verhältnisse während des 19. Jahrhunderts.Hrsg. vom Heimat- und Landschaftspflegeverein Yach.152 Seiten mit zahlreichen Farbabbildungen und Grafiken, Broschur. ISBN 978-3-95505-465-6. EUR 26,00.

26,00 €*
Neu
Naturgeschichte Allgäu ISBN 978-3-95505-458-8
Die reichlich bebilderte „Naturgeschichte Allgäu“ stellt nach einem Exkurs in Geologie und Klima im Kapitel Flora des Allgäus die wichtigsten Pflanzengesellschaften und Arten vor. Der Abschnitt Fauna des Allgäus befasst sich mit typischen Wirbeltieren, Gliederfüßern und anderen Wirbellosen und schließlich werden Artenvielfalt, Verlust von Pflanzen, Tieren und ihrer Lebensräume sowie rechtliche Aspekte des Naturschutzes beleuchtet. Exemplarisch finden typische, häufige, weit verbreitete, gebietsfremde, bedrohte, giftige, seltene, ausgestorbene und geschützte Tier-, Pflanzen- und Pilzarten des Allgäus und der Allgäuer Alpen Erwähnung. Neben allgemein verständlichen Basisinformationen werden, davon abgehoben, in Infoboxen Fakten beispielsweise zu „fleischfressenden“ Pflanzen, Färbung von Herbstlaub, Pilzgiften, Fuchsbandwurm, Waidmannssprache und Borkenkäfer präsentiert. Naturgeschichte Allgäu. Geologie - Biogeografie - Flora - Fauna - Naturschutz.Der Einfluss des Klimawandels auf Flora, Fauna und Lebensräume im Allgäu. 624 Seiten mit zahlreichen Farbabbildungen, Grafiken und Tabellen, Klappenbroschur. ISBN 978-3-95505-458-8. EUR 49,80.

49,80 €*
Neu
Wimmelbuch Rottenburg ISBN 978-3-95505-467-0
Komm mit ins 750 Jahre alte Rottenburg am Neckar! Hier gibt es viel zu entdecken, denn: Auf dem Eugen-Bolz-Platz ist heute Festbetrieb, im Römermuseum sind Gladiatoren zu Besuch und vor der Zehntscheuer lädt der Wochenmarkt zum Verweilen ein. Erkunde die vielen schönen Feste, die in Rottenburg gefeiert werden: Ob Neckarfest, Fronleichnam, Fasnet oder Nikolausmarkt – in Rottenburg ist immer etwas los! Auf sieben Wimmelbildern kannst du Katze Mimi, Försterin Silva, Trompeter Tom und weitere Figuren finden. Viel Spaß! Gabi von der Straeten, Wimmelbuch Rottenburg.Hrsg. von der Stadt Rottenburg. 14 Seiten im attraktiven Großformat, stabiler Karton. ISBN 978-3-95505-467-0. EUR 16,90.

16,90 €*
Neu
Wandern auf stillen Wegen rund um Stuttgart ISBN 978-3-95505-446-5
Wandern getreu nach dem Motto „in der Ruhe liegt die Kraft“ scheint heutzutage fast unmöglich zu sein. Doch es gibt sie noch, die abgeschiedenen Pfade in der unberührten Natur fernab der Wanderhotspots, auch in und rund um Stuttgart. Auf diesen 35 Touren durch das Remstal, über die Schwäbische Alb oder in den Glemswald kann man ganz in Ruhe die Gedanken schweifen lassen, sich an der Stille erfreuen und mit etwas Glück sogar das eine oder andere Wild beobachten. Dazu gibt es unzählige historische Besonderheiten zu entdecken und genügend einladende Einkehrmöglichkeiten für eine kurze oder längere kulinarische Pause. Also gönnen Sie sich Entspannung fernab der Massen und genießen Sie unsere „stillen Wege“. → Praktische Hinweise zur Anfahrt, auch mit dem ÖPNV → Detaillierte Karten zu jeder Tour sowie ein Übersichtsplan → Mit GPS-Tracks zum Download → Wissenswertes zu Sehenswürdigkeiten am Wegesrand und Einkehrmöglichkeiten Download der GPS-Daten der Touren Dieter Buck, Wandern auf stillen Wegen. Die 35 schönsten Touren. 184 Seiten mit 176 Farbabbildungen und 35 Detailkarten sowie 1 Übersichtskarte, Klappenbroschur im handlichen Taschenformat. ISBN 978-3-95505-446-5. EUR 17,90.

17,90 €*
Neu
Der Wald kommt in die Stadt ISBN 978-3-95505-455-7
Als ein Sturm den Wohnbaum der Wurzelwichte Mats und Mara umwirft, verschlägt es die beiden Geschwister in die Stadt. Vor lauter Schreck vergessen sie ihr Lied – das Lied, mit dessen Zauberkraft sie den Wald wachsen und blühen ließen. Die Suche nach ihrem Lied führt sie von Stadtbaum zu Stadtbaum. Ob Baum, Mensch oder Tier – Mats und Mara wären keine Wurzelwichte, wenn sie nicht jedem helfen würden, dem sie begegnen. Denn in der Stadt verstecken sich mehr wilde Tiere und Grün, als sie gehofft hätten. Doch schaffen es Mats und Mara auch, in ihren Wald zurückzukehren? Ein einzigartiges, liebevoll illustriertes Buch zum Vor- und Selberlesen für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter. Das Abenteuer der Wurzelwichte weckt humorvoll und warmherzig das Interesse für städtische Natur, ökologische Zusammenhänge und Klimaschutz. Anke Klaaßen / Albert Kümmel-Schnur, Der Wald kommt in die Stadt. 104 Seiten mit 46 illustrierten Farbabbildungen, fester Einband. ISBN 978-3-95505-455-7. EUR 19,90.

19,90 €*
Neu
Der Kommandant und die Bibelforscherin: Rudolf Höß und Sophie Stippel ISBN 978-3-95505-468-7
Der Titel ist inzwischen vergriffen. Sie können Ihn direkt beim MARCHIVUM bestellen:  Der Kommandant und die Bibelforscherin Zwei Menschen, die sich in Mannheim einst kannten, begegnen sich 1942 am Ort grauenvollster Verbrechen, im KZ Auschwitz, wieder: Zum einen Rudolf Höß, der als Kommandant dieser Todesfabrik bis Kriegsende den Tod von über einer Million Menschen zu verantworten hat. Zum anderen die Bibelforscherin (Zeugin Jehovas) Sophie Stippel; schon seit Jahren in Konzentrationslagern inhaftiert, muss sie nun in der Küche und im Haushalt des Kommandanten arbeiten. Rudolf Höß schrieb 1946 in der Todeszelle seine Autobiographie. Sie gilt als einzigartiges Dokument eines hochrangigen NS-Täters und findet bis heute große Beachtung. Doch wie sehr Höß seine Biographie bewusst verfälscht hat, wird nicht zuletzt auch durch die dramatische Lebensgeschichte von Sophie Stippel deutlich. Der Kommandant und die Bibelforscherin: Rudolf Höß und Sophie Stippel. Zwei Wege nach Auschwitz. Schriftenreihe MARCHIVUM, Band 1. Hrsg. von Harald Stockert. Zweite Auflage. 240 Seiten mit 184 Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen. Fester Einband. ISBN 978-3-95505-468-7. EUR 24,80.

24,80 €*
Burg Neipperg ISBN 978-3-95505-443-4
Burg Neipperg nahe Heilbronn zählt mit ihren beiden markanten Türmen und ihrer malerischen Lage in den Weinbergen des Heuchelbergs unter die bekanntesten Burgen in Baden-Württemberg. So gibt es denn kaum ein Buch oder einen Aufsatz zum Burgenbau in Südwestdeutschland, die Neipperg nicht zumindest erwähnen; aber eine monographische Darstellung, die sowohl die Geschichte der Burg und ihrer Erbauer als auch die Entwicklung ihrer Architektur untersucht, gab es bislang nicht. Im vorliegenden Band ergründen drei ausgewiesene Spezialisten, zwei Burgenforscher und ein Historiker, die vielen bisher offenen Fragen um Burg Neipperg und schildern ihre wechselvolle Geschichte und Bauentwicklung von der Gründung zur Zeit der Staufer bis in die Gegenwart. Ihre Forschungen werfen ein ganz neues Licht auf eine spannende und unerwartet vielfältige Geschichte. Der Band schließt damit eine wesentliche Lücke in der regionalen Burgenforschung und bietet einen fundierten, reich bebilderten Einblick in den Werdegang dieser heute auch als Ausflugsziel beliebten Burg. Kurt Andermann / Thomas Biller / Timm Radt, Burg Neipperg. Architektur und Geschichte. Herausgegeben durch den Heimatverein Kraichgau e.V. 200 Seiten mit 94 Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen und 7 Stammtafeln, fester Einband. ISBN 978-3-95505-443-4. EUR 24,80.

24,80 €*
Eberbach am Neckar – „Hochburg der nationalsozialistischen Bewegung“ im Odenwald von 1918 bis 1945 ISBN 978-3-95505-261-4
Eine einfache Antwort auf die Frage, warum unter dem NS-Regime unmenschliche Grausamkeiten möglich waren, wird es nicht geben. Umso mehr will Bruno Schmitt, langjähriger Eberbacher Stadtrat, den Gründen nachspüren, warum so viele Menschen den Verführungen des Nationalsozialismus erlagen – auch und gerade in Eberbach. Dazu zeichnet er die Entwicklungen und Ereignisse in der „Hochburg der nationalsozialistischen Bewegung im Odenwald“ vom Kaiserreich bis zu den Jahren nach 1945 nach. Ihm ist es wichtig, den nachfolgenden Generationen zu vermitteln, dass sie wachsam bleiben müssen, um nicht menschenverachtenden Ideologien zu verfallen, wie es ihren Vorfahren ergangen ist. Bruno Schmitt, Eberbach am Neckar – „Hochburg der nationalsozialistischen Bewegung“ im Odenwald von 1918 bis 1945. 2. unveränderte Auflage. Herausgegeben von der Stadt Eberbach.176 Seiten mit 126 Schwarz-Weiß-Abbildungen, fester Einband.ISBN 978-3-95505-261-4. EUR 19,90.

19,90 €*
Mannheimer Geschichtsblätter 45 – 46/2023 ISBN 978-3-95505-441-0
Im Mittelpunkt der Aufsätze von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Reiss-Engelhorn-Museen stehen neuere Ausstellungen und eigene Bestände. Demgegenüber erhellen die Beiträge der Autorinnen und des Autors aus dem MARCHIVUM Aspekte der Mannheimer Geschichte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Das Hauptaugenmerk der Artikel des MAV gilt dem 18. und 19. Jahrhundert. Hermann Wiegand, Wilfried Rosendahl, Wilhelm Kreutz, Harald Stockert und Hans-Jürgen Buderer (Hrsg.), Mannheimer Geschichtsblätter 45 – 46/2023. 240 Seiten mit 221 Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen, fester Einband im repräsentativen Großformat. ISBN 978-3-95505-441-0. EUR 27,90.

27,90 €*
Wandern im Landkreis Esslingen ISBN 978-3-95505-426-7
Natur entdecken, Geschichte erleben, Panorama genießen – der Landkreis Esslingen ist so abwechslungsreich wie kaum ein anderer. Neben der enormen Vielfalt an Flora und Fauna in der Filderebene und dem dichten Schurwald bietet die atemberaubende Umgebung der ehemaligen Reichsstadt wunderschöne Fluss- und Seeansichten im Neckartal sowie weite Blicke über das Albvorland. Ob prähistorische Fossilien, Fachwerkhäuser aus mittelalterlichen Zeiten oder Denkmäler, die an historische Ereignisse der letzten Jahrhunderte erinnern – fast jede dieser 30 Touren durchwandert stets die faszinierende Historie dieser vielfältigen Gegend. Also lassen Sie sich ein auf eine spannende Reise durch diese bezaubernde Landschaft und ihre Vergangenheit. → Praktische Hinweise zur Anfahrt, auch mit dem ÖPNV → Detaillierte Karten zu jeder Tour sowie ein Übersichtsplan → Mit GPS-Tracks zum Download → Wissenswertes zu Sehenswürdigkeiten am Wegesrand und Einkehrmöglichkeiten Download der GPS-Daten der Touren Dieter Buck, Wandern im Landkreis Esslingen. Die 30 schönsten Touren. 160 Seiten mit 133 Farbabbildungen und 30 Detailkarten sowie 1 Übersichtskarte, Klappenbroschur im handlichen Taschenformat. ISBN 978-3-95505-426-7. EUR 16,90.

16,90 €*
Mord nach dem Schlosskonzert ISBN 978-3-89735-024-3
Sie können das E-Book beispielsweise über diese Online-Shops erwerben: Die 16-jährige Nina geht nach dem Schlosskonzert, wo sie ihren Auftritt als Page hatte, in die Disco. Das wird ihr zum Verhängnis. Es kommt dort zu einer heftigen Massenschlägerei, und Nina gerät zwischen die streitenden Parteien. Aber das ist kein Zufall, wie die Polizei schnell herausfindet. Kommissar Adam und sein Team übernehmen die Ermittlungen. Gabriele Albertini, Mord nach dem Schlosskonzert. Ein Bruchsal-Krimi. ePub. ISBN 978-3-89735-024-3. EUR 6,99

6,99 €*
Mord am Bergfried ISBN 978-3-89735-027-4
Sie können das E-Book beispielsweise über diese Online-Shops erwerben: Der Bergfried ist das älteste Bauwerk in Bruchsal, aber es stimmt natürlich nicht, dass dort Gespenster umgehen. Den Mann, der am hellen Morgen am Fuß des Turmes aufgefunden wird, hat eine moderne Schusswaffe getötet. Und doch scheint der Ort eine unheimliche Anziehungskraft zu haben, denn bald gibt es einen zweiten Mord. Die Polizei stößt bei ihren Ermittlungen zunächst immer nur auf neue Fragen und Rätsel. Aber zum Schluss löst das tüchtige Team um Kommissar Adam auch diesen Fall. Gabriele Albertini, Mord am Bergfried. Ein Bruchsal-Krimi.ePub.ISBN 978-3-89735-027-4. 6,99 EUR.

6,99 €*
Unser Heimat-Wanderbuch ISBN 978-3-95505-445-8
Warum ist es am Rhein so schön? Seit über 100 Jahren wird diese Frage in einem bekannten Volkslied besungen. Die Antwort finden wir auf den wunderbar abwechslungsreichen Wanderwegen am Mittelrhein sowie seinen Nebenflüssen. Neben den idyllischen Flusslandschaften führen viele Touren auch durch die Mittelgebirge Eifel, Hunsrück und Westerwald. Wir erleben Seen, Ausblicke, Felsen, Bäche, Berggipfel, Burgen, Klöster, Weinberge, Kapellen, Aussichtstürme. Dass alle Touren auch für Wanderanfänger geeignet und mit Bus und Bahn zu erreichen sind, versteht sich von selbst. Ein kleiner historischer Exkurs gibt zudem originelle Einblicke in die Geschichte(n) der Umgebung. Liebhaber der guten alten Eisenbahn können allerlei Wissenswertes rund um den Schienenverkehr erfahren. Und wem auf den kurzen Wanderungen der Hals austrocknet oder der Magen knurrt, der findet erprobte Tipps des Wanderexperten Manuel Andrack zu Einkehrmöglichkeiten. Darum ist es am Rhein so schön … und auch an Mosel, Lahn, Ahr und Sieg und in der ganzen Region. Manuel Andrack, Unser Heimat-Wanderbuch. 45 kurze Touren. Rhein – Mosel – Ahr – Lahn – Sieg – Eifel – Hunsrück – Westerwald. Hrsg. vom Verkehrsverbund Rhein-Mosel GmbH. 192 Seiten mit 210 Farbabbildungen, 45 Kartenskizzen und GPX-Tracks, Broschur. ISBN 978-3-95505-445-8. EUR 17,90.

17,90 €*
50 Jahre Pfinztal ISBN 978-3-95505-450-2
50 JAHRE PFINZTAL Berghausen – Kleinsteinbach – Söllingen – Wöschbach In den vergangenen fünf Jahrzehnten hat sich Pfinztal zu einem lebendigen Mosaik aus Tradition und Fortschritt entwickelt. Dieses Buch lädt dazu ein, auf eine interessante Reise durch die letzten zehn Jahre zu gehen. Gemeinde Pfinztal, 50 Jahre Pfinztal. Redaktion: Roland Härer, Jutta Maier, Sarah Riegel, Ferdinand Staiger, Romina Weinert und Karl-Heinz Wenz. 144 Seiten mit 250 Farbabbildungen, fester Einband. ISBN 978-3-95505-450-2. EUR 19,90.

19,90 €*
Rotkäppchen und Co. oder Alles nur Märchen! ISBN 978-3-95505-451-9
„Rotkäppchen und Co.“ versammelt 13 konsequent gereimte und mit Illustrationen aufgelockerte Märchen der Gebrüder Grimm. Diese werden nun allerdings, parodistisch verfremdet und aus ihrem ursprünglichen temporalen und geographischen Rahmen gelöst, in die bundesrepublikanische Gegenwart des 21. Jahrhunderts verlagert und schwerpunktmäßig in der Pfalz angesiedelt. Die Protagonisten der Parodie sind meist mündige Demokrat*innen und verhalten sich dementsprechend, d. h. selbstbewusst und dem Mainstream der modernen Zeit folgend. Franz Schlosser, Rotkäppchen und Co. oder Alles nur Märchen! 13 Märchenparodien: gereimt, illustriert, kommentiert. 68 Seiten mit 68 Schwarz-Weiß-Illustrationen, Broschur. ISBN 978-3-95505-451-9. EUR 12,90.

12,90 €*
Vunn allem e bissel. Graut unn Riewe durschenanner. ISBN 978-3-95505-452-6
„Vunn allem e bissel“ ist ein Sammelsurium von Limericks, Aphorismen, gereimten Ungereimtheiten (z. B. dem Anglisierungswahn, die Kunstausuferung oder das Umweltverhalten mancher Zeitgenossen betreffend), Liedern usw. – das Ganze in Versform und „uff gut Pälzisch“! In erster Linie soll damit die sich (leider!) im Aussterben befindliche Pfälzer Mundart (genau genommen: der Waldseer Regiolekt) dokumentiert werden. Die Texte sollen natürlich aber auch Spaß machen, nostalgische Erinnerungen wecken und dem Leser – sowie der (generisch sensibilisierten) „Leser*:In“ – ein leichtes Schmunzeln entlocken. Bei einem Quiz kann man(n)/frau seine, respektive ihre palatinen Kenntnisse selbst überprüfen. Franz Schlosser, Vunn allem e bissel. Graut unn Riewe durschenanner. Määrscher, Fawle, Lieder, Gereimde Uugereimdheide, e Quiz usw. – endwedder zum Lese dehääm odder zum Vordraare im Rahme vunnem Pälzer Owend. 94 Seiten mit 54 Schwarz-Weiß-Illustrationen, Broschur. ISBN 978-3-95505-452-6. EUR 14,90.

14,90 €*